Antifeministischer Hass in sozialen Netzwerken

Täglich werden Frauen im Netz beleidigt und bedroht, weil sie Feministinnen oder einfach weil sie Frauen sind. So Manon, die 20-jährige Switch Streamerin. Sie erlebt immer wieder Cyber-Angriffe. Auch Anaïs, die sich selbst als Feministin bezeichnet wird seit Jahren dauerhaft online beleidigt. Die Autorin Pauline ist Opfer von weltweitem antifeministischen Online-Mobbing, seit dem sie ihr Buch veröffentlicht hat. Menschen in allen möglichen Sprachen schreiben ihr Todesdrohungen. In dieser Sendung erzählen die Frauen was sie erleben und wie sie sich wehren.

Hinweis

Das Video eignet sich um im pädagogischen Kontext auf zugängliche Weise zu zeigen, wie verbreitet antifeministischer Hass im Internet ist und wie Betroffene damit umgehen.

Triggerwarnung: Die Betroffenen erzählen von antifeministischem Hass und Drohungen, die sie erhalten haben.

Schlagworte