The challenges for refugee women entering the labour market in Germany

Fadhumo Musa Afrah wurde in Somalia geboren und ist in Kenia aufgewachsen. Seit April 2014 lebt sie in Deutschland. In Geflüchtetenunterkünften ermutigt sie andere Newcomer aus der unfreiwilligen Untätigkeit herauszufinden. Im Vorfeld des Kongresses „Wie schaffen wir Integration“ haben spricht die Aktivistin über die Herausforderungen und Chancen einer gelungenen Arbeitsmarktintegration. Sie appelliert, dass finanzielle Unabhängigkeit und Empowerment nur erreicht werden können durch die aktive Einbeziehung der Newcomer und das ständige Üben der deutschen Sprache im Alltag.

Bemerkungen

Der Beitrag entstand im Rahmen der Veranstaltung Baustelle Flucht und Migration: Wie schaffen wir Integration? am 24. und 25. Juni 2016 der Heinrich-Böll-Stiftung. Ein Veranstaltungsmitschnitt der Podiumsdiskussion "Wie schaffen wir Integration? Einwanderungsrepublik Deutschland" findet sich hier.