Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt – Erklärfilm

Körpergeschlecht, Geschlechtsidentität, Geschlechtsausdruck, sexuelle Orientierung - was sind denn nun die Unterschiede? Der Erklärfilm gibt einen kurzen Einblick in die gängigsten Identifikationen.

Bemerkungen

Der Clip entstand im Rahmen des Modellprojekts (2015-2019) Interventionen für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt – Stärkung der Handlungsfähigkeit vor Ort bei Dissens – Institut für Bildung und Forschung und wurde gefördert vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie weiteren Ko-Finanzierer*innen (siehe Website).

Das Video ist als Download (inkl. dt. Untertitel) verfügbar, ebenso wie ein PDF mit ausführlichen Kommentierungen.

Hinweis

Seit dem 13.12.2018 gibt es das Personenstandsgesetzes, die die Möglichkeit bietet den Geschlechtseintrag zu streichen oder die dritte Option „divers“ zu wählen (nur mit ärztlichem Attest über „Variante der Geschlechtsentwicklung“ oder eine eidesstattliche Versicherung wird benötigt). Unter diesem Punkt sollte auch die Ansprache im Video zu trans* Personen berücksichtigt werden, da diese nun in der Geburtsurkunde das Geschlecht anpassen können. Mehr dazu unter dritte-option.de

Zudem wurde der Begriff "intergeschlechtlich" für das Video abgeändert, da der medizinisch-biologische Begriff "intersexuell" heißt. Eine Begründung für diese Änderung befindet sich hier.

 

Der Erklärfilm eignet sich für die Bildungs-, Aufklärungs- und Antidiskriminierungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen. Ein Glossar mit den benutzten Begriffen kann zur Hilfe genommen werden.

Die Kürze des Videos setzt den Schwerpunkt auf den positiven Zugang des Themas "Vielfalt", statt Diskriminierung. Daher empfiehlt das Projekt ergänzende Materialen auf der Website zu nutzen oder Methodenbeschreibungen für die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen aus dem Projekt zu nutzen.

Alle weiteren Hinweise befinden sich im Beschreibungstext.