Poetry-Slam: "Männlichkeit"

Memo von den HeRoes Duisburg spricht im Poetry-Slam über anerzogene bzw. gesellschaftliche Vorstellungen von Männlichkeit. Darf überhaupt wer definieren, was Männlichkeit oder Weiblichkeit ist? Und wieso werden diese bei anderen Kulturen anders aufgefasst? Memo plädiert für eine individuelle Selbstbestimmtheit dieser Konstrukte und eine Rückbesinnung zur Menschlichkeit.

Bemerkungen

Die HeRoes aus Duisburg führen Workshops mit gleichaltrigen Mädchen* und Jungen* durch. Sie möchten gegenseitig empowern, setzen sich für mehr Gleichberechtigung ein und klären anhand von Rollenspielen auf. 

meinTestgelände ist das Gendermagazin für Jugendliche. Auf der Plattform finden sich Texte, Raps, Songs, Videos, Poetry Slam-Texte oder Comics zu Geschlechterfragen von jungen Menschen. „Gender bezeichnet hierbei die Geschlechterrollen, mit denen sich jede Person auseinander setzen muss.“

Rechte/Lizenzen: Die Videorecht liegt bei meinTestgelände. Das Video kann dennoch frei eingesetzt, öffentlich gezeigt und eingebunden (nur unter Hinweis des Urheber*innenrechts), nicht aber vervielfältigt oder hochgeladen werden. 

Hinweis

Memo nutzt den Begriff „Rasse“. Er sollte mit Vorsicht (z. B. in Anführungsstrichen) und kritisch genutzt werden, da er auf das Konstrukt aufmerksam machen soll, ohne dabei die „Rassentheorie“ zu reproduzieren.

Das Video eignet sich zur geschlechtersensiblen Jugendarbeit mit allen Geschlechtern. Anleitende sollten sich mit Männlichkeitszuschreibungen, insbesondere mit Vorurteilen gegenüber muslimischen Jungen, auskennen.